"

Es kommt nicht darauf an woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt.

– Sokrates

 

Lesen Sie hierzu einen interessanten Artikel im Beobachter.

Tuina behandelt direkt die Weichteilstrukturen (Muskeln, Faszien, Sehnen, Bänder) und Gelenke, die Leitbahnen und die Oberfläche (Haut).

 

Das Gewebe wird durchgängig gemacht, der Qi- und Blutfluss wird angeregt und Blockaden werden gelöst.

Tuina

 

Babys & Kinder

Mit dem Tuina werden Babys und Kinder bis 6 Jahre mittels sanfter Massage (Drücken und Streichen) auf bestimmten Stellen am Körper behandelt.

 

Babys und Kleinkinder sind für diese Art von Therapie sehr empfänglich und reagieren erstaunlich gut und schnell. Die Behandlungen können von den Eltern zuhause weiter geführt werden.

Akupunktur

Die Akupunktur gehört zu den wichtigsten Behandlungsmethoden der TCM und bildet auch in meiner Praxis den Schwerpunkt.

 

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) stellt in sich ein ganzheitliches (holistischen) Medizinsystem dar. Sie geht im Prinzip von einem erweiterten Menschenbild aus, das Körper, Seele und Geist als untrennbare Bestandteile des Menschen ansieht. 

 

Ziel der Akupunktur ist es über bestimmte Eintrittsstellen (Akupunkturpunkte), die knapp unterhalb der Haut liegen, die Lebensenergie „Qi“ (sprich dschi) des Körpers zu harmonisieren. Ist der Energiefluß gestört, können sich daraus Schmerzen und Krankheiten entwickeln. Damit die Selbstheilungskräfte wieder aktiviert werden können, damit eine Heilung bzw. nachhaltige Heilung stattfinden kann werden dünne Akupunkturnadeln in die Akupunkturpunkte so gut wie schmerzfrei eingestochen.

Dabei kombiniere ich, je nach Konzept die Akupunktur mit Tuina, Schröpfen (Physiokey), Moxibustion oder Guacha.

Balance-Methode

Ich arbeite vor allem nach der Balance-Methode von Dr. Richard Teh-Fu Tan († 2015). Diese sehr wirkungsvolle Methode hilft bei sämtlichen Indikationen. Bei akuten Schmerzzuständen führt sie sogar oft zu einer unmittelbar spürbaren Schmerzreduktion.

Mykotherapie

Vitalpilze oder Heilpilze haben in vielen Kulturkreisen auf der ganzen Welt eine lange Tradition. 

In der chinesischen Medizin werden Vitalpilze erfolgreich zur Gesundheitsprävention und in der Therapie eingesetzt. Sie unterstützen das Immunsystem und schützen die Zellgesundheit.

Vitalpilze wirken adaptogen d.h. sie wirken ausgleichend und regulierend auf die psychischen, körperlichen und geistigen Beschwerden.  Sie unterstützen unsere Organe und helfen bei der Entgiftung. Bei dieser Art von Therapie wird die Intelligenz der Natur voll ausgeschöpft.

 

© 2019 by Verena Sauser | 079 728 58 04 | mail@praxis-save.com | Bern